Wir bieten unseren Mitglieder die Möglichkeit, den sogenannten "Parteiverkehr" einfacher zu gestalten. Daher hat das FischKo jetzt zusätzliche Öffnungszeiten: jeden 3. Donnerstag im Monat ist das FischKo von 19:30 Uhr bis 20:30 Uhr offiziell geöffnet. Hier kann man Jahreskarten oder Austauschkarten abholen, sich für An- oder Königsfischen anmelden, Urkunden abholen, Fragen und Ideen austauschen oder was gerade so ansteht - es ist immer jemand aus der Vorstandschaft anwesend. Darüber hinaus darf man auch "grundlos" kommen, denn inoffiziell ist das FischKo dann meist länger geöffnet und ein kühles Erfrischungsgetränk ist immer vorhanden! 

Eggenfeldens Fischer unter bewährter Führung

Keine große Überraschung gab es bei der Jahreshauptversammlung des Bezirksfischereivereins Eggenfelden e.V.: die Vorstandschaft wurde einmütig wiedergewählt. Sehr routiniert führte Wahlleiter Dr. Franz Lichtnecker durch die Wahlen und so wurden Josef Barth als Vorsitzender, Florian Jochum als sein Stellvertreter, Johannes Aigner als Geschäftsführer, Patrick Maurer als Kassier und Dr. Michale Böhme als Schriftführer in ihren Ämtern bestätigt. Beim Vereinsausschuss gabs es leichte Veränderungen. Für Dieter Rakutt und Johannes Plötz wurden als Gewässerwarte Stefan Knopp und Florian Zollner bestimmt. Ausgeschieden als Beisitzer ist zudem Rainer Rothenaicher, der sich in den letzten Jahre sozusagen als Bauleiter für das FischKo hervor getan hat. Zum Dank für die viele und fundierte Arbeit wurde ihm ein Geschenkkorb überreicht. (Die weiteren Ausschussmitglieder siehe unten)

Zuvor hatte Vorsitzender Josef Barth auf eine erfolgreiche und trotz Corona sehr rege Vereinstätigkeit verweisen können, was sich in Rekord-Mitgliederzahl widerspiegelt. Mit 626 Mitglieder gehört der BFV zu den stärksten Vereinen der Stadt Eggenfelden. Barth führte neben den zahlreichen Besatz- und Gewässermaßnahmen auch die erfolgreichen Veranstaltungen an. So sei das erste Fischerfest am Fischereikompetenzzentrum, kurz FischKo, hervorragend angenommen worden und viele Eggenfeldener seien am Vatertag zum Steckerlfisch gekommen. Ebenso sei das Stadtfest, bei dem der BFV Eggenfelden inzwischen rund drei Viertel der Biertische am Stadtplatz stellt, hervorragend abgelaufen. Auch die Monatsversammlungen werden nach Corona wieder besser angenommen und die Öffnung des FischKos für Mitglieder und Interessierte jeden 3. Donnerstag des Monats sei eine Bereicherung, so Barth.

Vor allem aber der Bau des FischKos habe die Vereinsarbeit in den letzten Jahren wesentlich geprägt. In eine Dia-Show ließ der zweite Vorsitzender Florian Jochum den Bau Revue passieren. Vom Aushub im Mai 2020 für das 11 mal 43 Meter große Gebäude, bis zur ersten Inbetriebnahme in Form des Fischräucherns an Weihnachten 2021.

Kassier Patrick Maurer konnte auf sehr solide Finanzen verweisen und vor allem darauf, dass der Bau des FischKos wesentlich günstiger wird als erwartet. Zwar stünden noch einigen Ausgaben für z. B. Fischzucht und Ausgleichsflächen an, aber es sei jetzt schon abzusehen, dass die Obergrenze von 750 0000 Euro deutlich unterschritten wird. Und so stand einer Entlastung der Vorstandschaft nichts im Wege.

An den Gewässern gab es zahlreiche Hegemaßnahmen, berichtete Gewässerwart Johannes Plötz. Vor allem die Aufbereitung der Kieslaichplätze sei seit Jahren ein großer Erfolg. Dass der BFV Eggenfelden keine Nachwuchssorgen hat, hat er vor allem Jugendwartin Sandra Kramlinger und ihrem Team zu verdanken. In ihrem Bericht konnte sie über viele gemeinsame Angelausflüge mit den Jungfischern an die vereinseigenen Gewässer berichten.

Auch die Ehrungen kamen nicht zu kurz bei der Jahreshauptversammlung. Vorsitzender Josef Barth konnte sogar ein Mitglied für 60 Jahre Vereinsmitgliedschaft ehren. Und da wundert es nicht, dass der geehrte Johann Lindinger mit Spitznamen Aal-Hans genannt wird. (weitere geehrte siehe unten)

Nachdem die Jahreshauptversammlung am FischKo im Freien abgehalten wurde, wurde auch gegrillt und das Treffen klang gemütlich aus.

Vorstandschaft und Ausschussmitglieder

Vorstandschaft
Erster Vorsitzender: Josef Barth
Zweiter Vorsitzender: Florian Jochum
Geschäftsführer: Johannes Aigner
Schriftführer: Dr. Michael Böhme
Kassier: Patrick Maurer

Ausschuss

Gewässerwarte:
Florian Wimmer
Florian Haidacher
Stefan Knopp
Florian Zollner
Jugendwart: Sandra Kramlinger
Gerätewart: Torsten Einhorn
Veranstaltungswart: Felix Laumer

Beisitzer
Nina Wübbenhorst
Manfred Sedlmeier
Gerhard Steiger
Christoph Zannantonio
Johannes Plötz
Josef Huber
Hans Fischer

Bild 1

Veranstaltungswart Felix Laumer, Wahlleiter Dr. Franz Lichtnecker, Kassier Patrick Maurer, Gewässerwart Stefan Knopp, Schriftführer Dr. Michael Böhme, Kassenprüfer Josef Huber, 1. Vorsitzender Josef Barth, Gerätewart Torsten Einhorn, Geschäftsführer Johannes Aigner, Gewässerwart Florian Zollner, Beisitzer Johannes Plötz, 2. Vorsitzender Florian Jochum, Kassenprüfer Johann Fischer, Jugendwartin Sandra Kramlinger, Beisitzer Christoph Zannantonio, 1. Vorsitzender KFV Pfarrkirchen Josef Pilgram

Geehrte:

25-jährige Mitgliedschaft:
Manuel Bauer, Josef Frank, Axel Kuttner, Michael Mittermeier, Roland Piller, Bernhard Straßer

40-jährige Mitgliedschaft
Ludwig Binderberger, Robert Grandl, Markus Zehetbauer

60-jährige Mitgliedschaft
Johann Lindinger

 

Bild2

1. Vorsitzender Josef Barth, (25 Jahre) Michael Mittermeier,  für 60 Jahre geehrt: „Aal-Hans“ Lindinger, 40 Jahre: Ludwig Binderberger und Markus Zehetbauer, (25 Jahre) Manuel Bauer, 2. Vorsitzender Florian Jochum

Fischerfestpremiere und An- und Hegefischen des Eggenfeldener Fischereivereins geglückt

Das erste Fischerfest am neuen Fischereikompetenzzentrum in der Lauterbachstraße war für den Bezirksfischereiverein Eggenfelden e.V. ein voller Erfolg. Bei Sonnenschein und angenehmen Temperaturen am Vatertag, kamen viele Besucher, um sich Steckerlfische, Nackensteak und Kuchen schmecken zu lassen.  „Wir haben für das erste Fest am neuen FischKo und nach der langen Pause bewusst nicht viel Werbung gemacht, damit wir alles gut stemmen können“, so 2. Vorsitzender Florian Jochum. Aber die Rechnung ging nicht ganz auf: letztendlich war es dann doch das größte Fischerfest der Vereins. Alle Steckerfische und Kuchen waren am Ende ausverkauft und mehrere hundert Besucher konnten reibungslos versorgt werden. „Das war anfangs nicht selbstverständlich“, erinnert sich Jochum, „denn auch der BFV Eggenfelden leidet unter einer „Coronamüdigkeit“, wie aktuell fast alle Vereine“. „Umso schöner, dass am Ende dann doch viele neue, aktive Fischer und Jungfischer als Helfer gewonnen werden konnten, freut sich Veranstaltungswart Felix Laumer und stellt fest: „Nächstes Jahr legen wir dann noch eine Schippe drauf!“

Auch das traditionelle An- und Hegefischen war ein Erfolg. Rund 70 Angler, auch von benachbarten Vereinen wie Vilsbiburg oder Pfarrkirchen, saßen ab 6 Uhr früh am Wasser. Und das Ergebnis kann sich sehen lassen. Fast 80 Kilo große Karpfen und Weißfische waren gefangen worden.

Das wurde natürlich prämiert: Das meiste Fanggewicht erreichte Bajram Racaj vom BFV Eggenfelden mit 10,88 Kilo Fisch, gefolgt von Andreas Obermeier (5,5 Kilo) Pfarrkirchen und Harald Sperl (5,16 Kilo) aus Vilsbiburg.

Bei den Jungfischern, die von der Jugendwartin Sandra Kramlinger am Stausee in Eggenfelden angeleitet wurden, war es eng. Moritz Gangkofer hatte mit 2340 Gramm nur 30 Gramm mehr als der  Zweitplatzierten Valentin Grundner, beide aus Vilsbiburg, gefangen. Die Eggenfeldener Ehre hing Jonas Wimmer als Drittplatzierter hoch.

Bürgermeister Martin Biber überreichte die Medaillen und gratulierte dem Verein für das gelungene Fest: „Ich freu mich sehr, dass der Eggenfeldener Fischereiverein endlich auch sein Fischerfest auf Eggenfeldener Boden abhalten kann und auch auf viele künftige Feste“
Die offizielle Einweihung des FischKo mit Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber wird im September abgehalten werden.
 

Siegerfoto

Bürgermeister Martin Biber, 2. Vorsitzender Florian Jochum, Erster Bajram Racaj, Zweiter Andreas Obermeier, Erster Jungfischer Moritz Gangkofer, Zweiter Valentin Grundner und Dritter Jonas Wimmer, Veranstaltungswart Felix Laumer.

BajramRacaj

Bajram Racaj mit seinen zwei größten gefangenen Karpfen.

DJI 0471

Gut besuchtes Fischerfest

 

Hier alle Bilder

  • 20220526_113347
  • 20220526_113502
  • 20220526_113608
  • 20220526_113642
  • 20220526_113750
  • 20220526_114440
  • 20220526_114548
  • 20220526_114750_01
  • 20220526_115146
  • 20220526_115510
  • 20220526_115528
  • 20220526_115719
  • 20220526_120035
  • 20220526_120128
  • 20220526_120307
  • 20220526_120458
  • 20220526_120637
  • 20220526_120741
  • 20220526_120827
  • 20220526_121544
  • BajramRacaj
  • DJI_0471
  • Siegerfoto

Tageskarten

1. Allgemein

Wir bieten Tageskarten an für den Mertsee-Stausee in Eggenfelden und für die Obere Rott.

Kaufen können Sie die Tageskarte im Hagebaumarkt Eggenfelden oder bei Abti's Angelstube in Pfarrkirchen (Tel.:08561/929244). Bitte vergessen Sie beim Kauf Ihren gültigen Fischereischein nicht.

Tageskarte Sonderbedingungen
Für Tageskarteninhaber ist das Angeln auf Hechte und Zander verboten.
Die Verwendung von Raubfischködern ist daher untersagt: Spinner, Blinker, Köderfisch, Fischfetzen, etc.

2. Tageskarte online

Es ist auch ganz einfach Tageskarten der Oberen Rott online zu kaufen. 24 Stunden am Tag - ideal für Kurzentschlossene! Einfach auf den Link klicken und los gehts.

Hejfish online Karten Obere Rott

Weiterlesen

 Der Bezirksfischereiverein reinigt seine Ufer mit cleverer Regelung

Eigentlich gäbe es viel zu tun beim Bezirksfischereiverein Eggenfelden, aber die Corona Bestimmungen lassen Arbeitseinsätze, die nicht zwingend notwendig sind und mehrere Mitglieder notwendig machen, nicht zu.
Daher hat sich der BFV Eggenfelden für ein Click and Rama Dama entschieden: 30 Mitglieder konnten sich per Mail für das Rama Dama anmelden und es wurde ihnen jeweils ein Gewässerabschnitt zugeteilt. An der Baustelle zum neuen FischKo lagen Müllsäcke bereit und so konnte sich jedes Mitglied alleine auf den Weg zum Müllsammeln machen. Bis zu vier Stunden waren die angemeldeten Fischer unterwegs und befreiten so die Ufer von Rott, Bina, Gera, Rimbach und Mertseestausee von Müll und Unrat: Radlhelme, Autoreifen mit und ohne Felgen, Isomatten und erschreckend viel Plastikmüll kamen zutage. Sogar per Boot war man unterwegs, um die nicht zugänglichen Stellen unter anderem von Siloplanen zu befreien.

Am Ende waren es viele volle Müllsäcke, die zum FischKo in die Lindhofstraße zurück gebracht wurden und vom Wasserwirtschaftsamt entsorgt werden.

Nachdem das ganz so gut geklappt hat, plant auch die Stadt Eggenfelden zusammen mit dem BFV Eggenfelden ein Click and Rama Dama im Stadtgebiet zu machen.

klickand

Kieslaichplatzsanierung, Samstag 6. März 2021

Coronabedingt konnte die diesjährige Kieslaichplatzsanierung nur in eingeschränkten Umfang durchgeführt werden. So wurde die Zahl der Helfer zeitlich so getaktet, dass keine unerlaubten Begegnungen zustande kamen.

Wir haben diesmal ausschließlich mit der Druckluftlanze die flachen Kiesbänke an den bekannten Hauptlaichplätzen für Nasen und Barben (Bina bei der Eisenbahnbrücke, Rott bei Wehr Attenham und bei Neuaich) aufgelockert und von Schlamm befreit.

Wie auf den Fotos ersichtlich können sich die Ergebnisse trotzdem sehen lassen.

Vielen Dank an die Beteiligten für die Unterstützung, insbesondere an unseren Gewässerwart Christoph Zannantonio für die Bereitsstellung der Ausrüstung.

 k IMG 3435

k IMG 3445

k IMG 3454

k IMG 3463

Die Stadt Eggenfelden hat uns für unser Engagement allgemein und wegen unseres Bauvorhabens "Fischereikompetenzzentrum" zum Verein des Jahres 2018 gekürt. Wir sind mächtig stolz!

Urkunde VereindesJahres2019

Anglerneuling gewinnt Königfischen

Thomas Mittermeier holt sich mit einem knapp 7 Kilo Karpfen die Königswürde

Koenig19 Copy

Fischerkönig Thomas Mittermeier

Aber noch bemerkenswerter beim diesjährigen Hege- und Köngisfischen des Bezirksfischereiverein Eggenfelden war die Tatsache, dass Angeln anscheinend in die Wiege gelegt wird. Denn bei der Gesamtfangwertung haben sowohl Vater Florian Wimmer bei den Erwachsen wie auch sein Sohn Jonas bei den Jungfischern den ersten Platz belegt. Sie hatten von den maximal fünf gewerteten Fischen das größte Gesamtfanggewicht erreicht.
Den schwersten Fisch hingegen und damit den Titel Fischerkönig hat sich Thomas Mittermeier geholt. Sein 6910 Gramm schwerer Karpfen war der Größte des Tages. Bei ihm war die Freude besonders groß, hatte er doch erst im letzten Winter die Fischerprüfung gemacht. Bei den Jungfischern darf Julian Englert für das nächste Jahr die Königskette tragen.
Insgesamt war es wieder ein sehr gut besuchtes Hege- und Königsfischen. 74 Angler nahmen teil und erfreulicherweise 18 Jungfischer und alle zusammen zogen Fische im Gesamtgewicht von über 70 Kilo aus dem Wasser. Hauptsächlich wurden große Karpfen gefangen, was dem Hegeziel des BFV Eggenfelden entspricht. Bei dem anschließenden Beisammensein konnte Vorstand Josef Barth eine erfreuliche Entwicklung vermelden: Die derzeitige Mitgliederzahl des Bezirksfischereivereins mit derzeit 632 dürfte die höchste in der Vereinsgeschichte sein. Außerdem informierte Barth darüber, dass der Gewässerkartenverkauf für das nächste Jahr auf der Homepage ab jetzt gestartet ist und er verwies auf den Fischerkurs, der am 2. November beginnt. Alle Infos und die Fotos vom Königsfischen auf www.fischereiverein-eggenfelden.de.

20190922 142050 resized 1 Copy

Jugendwartin Sandra Kramlinger, 3. bei den Jungfischer Lukas Pfitzenmeier, 2. Valentin Grundner, erster Jonas Wimmer, dahinter Vorstand Josef Barth, Jungfischerkönig Julian Englert, Fischerkönig und 2. in der Gesamtfangwertung Thomas Mittermeier, 1. bei der Gesamtfangwertung Florian Wimmer, 3. Andreas Obermeier, Geschäftsführer Johannes Aigner

Alle Fotos:

Offenes Hege- und Anfischen am Vatertag

Das Anfischen findet wiie gewohnt am Vatertag statt, das Fischerfest fällt heuer aus. Sobald unser geplantes Fischereikompetenzzentrum steht, werden wir wieder eines ausrichten.
Einschreiben findet von 06:00 Uhr bis 06:30 Uhr - das Abwiegen von 11:45 bis 12:15 Uhr im Sportheim Unterdietfurt statt!

Hier kann man sich die aktuellen Fangbedingungen fürs An- und Hegefischen als PDF herunterladen:

Fangbedingungen gibts hier

Bedingungen zum
Offenen Anfischen am 10. Mai 2018 (Vatertag)

  1. Teilnahmeberechtigt ist jeder Besitzer eines gültigen staatlichen Fischereischeines.
  2. Das Einschreiben findet von 06:00 Uhr bis 06:30 Uhr im Sportheim Unterdietfurt, Burgerweg 2, 84339 Unterdietfurt (wo später auch das Abwiegen ist) und in der Monatsversammlung am 04. Mai im Kegelcenter Eggenfelden, Lauterbachstr. 47, 84307 Eggenfelden statt.
    Die Jungfischer angeln unter Aufsicht am Mertseestausee (Einschreiben der Jungfischer beim Tor auf der Schwimmbadseite von 6.00 – 6.30 Uhr).
  3. Es wird die Obere Rott befischt. Jeder Jungfischer, der in die Jugendwertung mit einbezogen werden will, muss unter Aufsicht am Mertseestausee fischen und auch als Jugendlicher eingeschrieben sein.
  4. Während des Hegefischens sind die Vereinsgewässer bis 12:00 Uhr für Tages- und Jahreserlaubnisscheinbesitzer, welche nicht am Hegefischen teilnehmen, gesperrt.
  5. Die Startgebühr beträgt 10,00 € für Erwachsene und 5,00 € für Jungfischer. Für Jahreskartenbesitzer und Jungfischer des BFV Eggenfelden entfällt die Startgebühr (beim Einschreiben muss die Jahreskarte vorgelegt werden).
  6. Gefischt wird von 06:30 bis 11:30 Uhr.
  7. Das Abwiegen findet von 11:45 bis 12:15 Uhr beim Sportheim Unterdietfurt, Burgerweg 2, 84339 Unterdietfurt statt. Die Fänge können an den Verein, bzw. Gäste / Besucher abgegeben werden.
  8. Fangbedingungen:

-          Gewertet werden nur Fische ab einer Länge von 25 cm.

-          Für alle Fischarten gelten die gesetzlichen und vereinsinternen Bestimmungen.

-          Es darf mit zwei Handangeln gefischt werden.

-          Raubfische werden nicht beangelt.

-          Das Befahren von Feldern oder Wiesen ist strengstens verboten.

-          Das Hältern der Fische muss nach den gesetzlichen Bestimmungen erfolgen

-          Die Fische müssen waidgerecht getötet werden.

  1. Es ist verboten, Fische mehrerer Angler zusammenzulegen – Ausnahme Mannschaftswertung.
  2. Für Unfälle aller Art wird keine Haftung übernommen.
  3. Den Anweisungen der Fischereiaufseher ist Folge zu leisten. Verstöße haben den Ausschluss vom Anfischen zur Folge.
  4. Es kommen fünf karpfenartige Fische in die Wertung. Es gewinnt der Fischer mit dem höchsten Fanggewicht. Bei Gewichtsgleichheit entscheidet das Los.
  5. Bei der Mannschaftswertung (drei Teilnehmer – müssen bei der Einschreibung benannt werden,  Meldung kostenlos), werden die Fische der Einzelwertungen zusammengezählt. Es entscheidet das Gesamtgewicht. Bei Gewichtsgleichheit entscheidet das Los.
  6. Die Verteilung der Ehrengaben für die erfolgreichsten Fischer findet um ca. 13:30 Uhr beim Sportheim in Unterdietfurt statt. Die Ehrengaben müssen persönlich abgeholt werden.
    Vereinsinterne Bedingungen
  • Karpfen haben ein Schonmaß von 40 cm; 4 Stück pro Tag
  • Schleien haben ein Schonmaß von 30 cm; 3 Stück pro Tag
  • Nasen haben ein Schonmaß von 35 cm, 3 Stück pro Tag
  • Salmoniden– 2 Stück pro Tag (keine Wertung)

Viel Erfolg und Petri Heil!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.